Schweinebraten vom Schweinebauch mit Knödel und Soße

Der Schweinebraten ist der Klassiker schlechthin der Deutschen und noch mehr der Bayerischen Küche. Mit einer leckeren Soße, Sauerkraut und Knödel ergibt sich daraus ein saftiges und schmackhaftes Gericht.

Zutaten:

2kg Schweineknochen
2 große Zwiebeln
Knödelbrot (trockene Semmeln, etwa 2-3 Tage alt)
2 Eier
Petersilie
500ml Milch

Gewürze:

Salz
Pfeffer
Kümmel

Anleitung:

Für die Soße:

Wir verzichten ganz klar auf Fixgewürze und Soßen aus dem Glas, eine hausgemacht Soße ist super einfach und schmeckt auch ohne Geschmacksverstärker um ein Vielfaches besser!
Als erstes würzen wir die Schweineknochen mit Salz und Pfeffer und geben Sie in einer Bratenform bei 160 °C in den vorgeheizten Backofen.
Nach ca. 1,5 Stunden, wenn die Knochen bereits Farbe angenommen haben geben wir unsere, in Scheiben geschnittenen Zwiebeln dazu und rösten auch diese mit an.
Nach einer weiteren Stunde gießen wir mit etwa 1 Liter Flüssigkeit (Wasser, Brühe oder Bier) auf.

Für den Braten:

Während die Knochen im Ofen sind bereiten wir den Schweinebauch vor. Wir schneiden die Schwarte rautenförmig ein und würzen das Fleisch von allen Seiten gut mit Salz, Pfeffer und etwas Kümmel.
Nun, nachdem die Knochen bereits 2,5 Stunden im Ofen angeröstet wurden und sich die Röstaromen durch das Aufgießen gelöst haben, geben wir das Fleisch mit einem Bratenrost auf die Bratenform.
Hierbei ist wichtig, dass das Fleisch nicht in der Flüssigkeit liegt, denn nur wenn das Fleisch "trocken" gebraten wird kann sich eine tolle knusprige Kruste entwickeln.
Das Fleisch benötigt eine Garzeit von 1,5 - 2 Stunden.

Für die Semmelknödel:

Nun, da alle Zutaten im Ofen sind, machen wir uns an die Beilage, unsere Semmelknödel. Für die Semmelknödel schneiden wir die trockenen Semmeln in dünne Scheiben, natürlich kann man auch bereits geschnittenes Knödelbrot verwenden. Wir erwärmen die Milch und gießen Sie über die Semmelscheiben, das Ganze lassen wir etwa 30 Minuten ziehen.
Anschließend Salz, Pfeffer, die feingehackte Petersilie und die Eier der Semmelmasse unterheben und gut vermischen und durchkneten.
Mit leicht angefeuchteten Händen die Masse mit etwas Druck in gleich große Knödel formen und glatt drehen.
In leicht kochendem Salzwasser die Knödel für 15 - 20 Minuten (je nach Größe) ziehen lassen, bis sie nach oben steigen.
Sobald die Knödel aufgestiegen sind vorsichtig mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen.
  
In der Zwischenzeit sollte auch unser Schweinebraten soweit sein und eine goldbraune und knusprige Kruste entwickelt haben.
Wir nehmen das Fleisch aus dem Ofen und gießen die Soße durch ein feines Küchensieb ab.
Je nach persönlicher Vorliebe kann die Soße direkt serviert werden, oder in einem Topf noch weiter eingekocht und abgebunden werden.

Hier geht`s zum Rezeptvideo:

 

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen